«
Das WeserWind Bläserquintett, Bremen

© 2011 – 2018 WeserWind   |   Impressum

Musikerinnen

______________________________________________________________________________________________________________________

Karin Günther (Flöte)

Karin Günther, geboren in Annaberg-Buchholz, entschied sich nach ihrer musikalischen Ausbildung am Robert-Schumann-Konservatorium Zwickau und dem Lehramtstudium in den Fächern Musik und Mathematik an der Universität Potsdam für ein Aufbaustudium im Fach Querflöte an der Hochschule für Künste Bremen. Wichtige musikalische Impulse erhielt die Flötistin im Unterricht und auf Meisterkursen bei Bettina Wild, Prof. Annette von Stackelberg, Rudolf Döbler, Klaus Holsten und Prof. Harrie Starreveld. Nach abgeschlossenem Studium widmet sich Karin Günther neben ihrer Lehrertätigkeit und instrumentalpädagogischer Arbeit mit Leidenschaft der Kammermusik und konzertiert in verschiedenen Besetzungen.

 
 

Ayaka Kunieda (Oboe) 

Ayaka Kunieda, geboren in Gifu, Japan, studierte zunächst an der Universität für Künste in Kyoto, wo sie ihren ersten Abschluss machte. Bereits früh trat sie durch besondere Leistung hervor und so spielte sie unter anderem als Solistin im Kyoto Symphonieorchester. 2010 begann sie ihr Aufbaustudium in Bremen unter Prof. Christian Hommel. 2014 konnte sie mit einem ersten Solokonzert in Japan und einem Duokonzert in der japanischen Botschaft in Berlin überzeugen. Zur Zeit studiert sie in Hannover bei Klaus Becker. 

 

 

 

Susanne Milkus (Klarinette)

Susanne Milkus studierte Klarinette an der Royal Irish Academy of Musik in Dublin, sowie an der Hochschule für Künste in Bremen, wo sie 2004 ihr Studium mit dem Diplom im Fach Musikpädagogik abschloss. Von 2010-12 war sie Dozentin für Klarinette an der Barenboim-Said Foundation in Ramallah, Palästina. Sie spielt in verschiedenen Orchestern und Kammermusikformationen und arbeitet und unterrichtet als freischaffende Klarinettistin in Bremen. 

 

Abigail Kane (Fagott)

Abigail Kane, geboren in Philadelphia, in den USA, studiert seit Oktober 2009 Fagott bei Alexei Tkachuk an der Hochschule für Künste Bremen. Während ihres ersten Studiums an der Temple University in Philadelphia wurde sie von verschiedenen Fagottisten der Pittsburgh Symphonys sowie des Philadelphia Orchestras unterrichtet. Außerdem war sie als Stipendiantin Mitglied des New School Wind Quintets. Abigail Kane hat bei verschiedenen Orchestern wie beim Studio der Musikfabrik in Köln, der Young ClassX in Hamburg und des collegium musicum mitgewirkt.